Aktuelle Regulatorik News

Die ARREBA Consulting GmbH informiert über aktuelle Regulatorik Themen:
 
 

 
 
16.12.2021

Die Machbarkeitsstudie der EBA zum integrierten Meldesystem bietet eine langfristige Vision zur Steigerung der Effizienz und zur Senkung der Berichterstattungskosten

  • Die EBA-Studie kommt zu dem Schluss, dass ein integriertes Meldesystem (IRS) machbar sein könnte.
  • Die Verwirklichung eines integrierten Berichterstattungssystems erfordert ein starkes Engagement aller Beteiligten, um eine weitere Vergleichbarkeit der Daten, den Datenaustausch und die Koordinierung der Berichterstattungsprozesse zu gewährleisten.
  • Die Einrichtung eines gemeinsamen Datenwörterbuchs ist der erste Baustein des IRS, der eine weitere Datenstandardisierung ermöglichen und die Verwendung gemeinsamer Definitionen durch die verschiedenen Berichtsrahmen fördern wird.

Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) hat heute ihren Abschlussbericht über die Machbarkeitsstudie eines integrierten Meldesystems (IRS) veröffentlicht. Dieser Bericht ist das Ergebnis von mehr als zwei Jahren Bemühungen sowohl der nationalen als auch der europäischen Behörden sowie der Interaktion mit Finanzinstituten, Berufsverbänden und spezialisierten Dienstleistern. Diese Studie ist Teil einer umfassenderen Strategie der Europäischen Kommission zur Verbesserung und Modernisierung der aufsichtlichen Berichterstattung in der EU bei gleichzeitiger Minimierung des aggregierten Meldeaufwands.


WEITERE INFORMATIONEN EBA
 
 

 
 
10.12.2021

EBA veröffentlicht überarbeitete Liste der ITS-Validierungsregeln

Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) hat heute in ihren Technischen Durchführungsstandards (ITS) eine überarbeitete Liste von Validierungsregeln für die aufsichtliche Berichterstattung veröffentlicht, in der diejenigen hervorgehoben werden, die entweder wegen Unrichtigkeit oder wegen des Auslösens von IT-Problemen deaktiviert wurden.


WEITERE INFORMATIONEN EBA
 
 

 
 
10.12.2021

EBA konsultiert zu Liquiditätsanforderungen für Wertpapierfirmen

Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) hat heute eine öffentliche Konsultation zu ihrem Entwurf technischer Regulierungsstandards (RTS) zu spezifischen Anforderungen an die Liquiditätsmessung für Wertpapierfirmen und zum Entwurf von Leitlinien für Ausnahmen von Liquiditätsanforderungen für kleine und nicht miteinander verbundene Wertpapierfirmen eingeleitet. Der RTS-Entwurfund der Entwurf der Leitlinien zielen darauf ab, eine einheitliche Aufsichtspraxis in Bezug auf die Anwendung der Liquiditätsanforderungen für Wertpapierfirmen in allen EU-Mitgliedstaaten zu gewährleisten. Die Konsultationen laufen bis zum 10. März 2022.


WEITERE INFORMATIONEN EBA
 
 

 
 
12.11.2021

EBA legt erstes Prüfprogramm für Abwicklungsbehörden fest

Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) hat heute ein europäisches Abwicklungsprüfungsprogramm (EUROPEAN Resolution Examination Programme, EREP) für 2022 veröffentlicht, in dem Schlüsselthemen für die Abwicklungsbehörden in der gesamten Europäischen Union genannt werden.

Von den Abwicklungsbehörden wird erwartet, dass sie bei der Entwicklung ihrer Prioritäten für 2022 die folgenden Schlüsselthemen berücksichtigen:
  • wie MREL-Defizite angegangen werden;
  • die Entwicklung von Management-Informationssystemen für die Bewertung der Abwicklung;
  • Vorbereitungen für die Steuerung des liquiditätsbedarfs bei der Abwicklung.

WEITERE INFORMATIONEN EBA
 
 

 
 
12.11.2021

Die EBA legt das Prüfprogramm für die Aufsichtsbehörden für 2022 fest

Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) hat heute das Europäische Aufsichtsprüfungsprogramm (ESEP) für 2022 veröffentlicht, in dem Schlüsselthemen für die aufsichtliche Aufmerksamkeit in ganz Europa identifiziert werden.

Fünf Schlüsselthemen wurden für 2022 identifiziert:
  • Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf die Qualität der Aktiva und eine angemessene Vorsorge;
  • Sicherheitsrisiko der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) und Risiko des IKT-Outsourcings, Risikodatenaggregation
  • digitale Transformation und FinTech-Akteure;
  • Umwelt-, Sozial- und Governance-Risiken (ESG);
  • Bekämpfung der Geldwäsche und der Terrorismusfinanzierung (AML/CFT)

WEITERE INFORMATIONEN EBA
 
 

 
 
09.11.2021

EBA veröffentlicht Leitlinien zu Indikatoren für Sanierungspläne

Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) hat heute Leitlinien zu Indikatoren für Sanierungspläne veröffentlicht. Die Leitlinien legen einen gemeinsamen EU-Ansatz für die Entwicklung des Rahmens für die Indikatoren für Sanierungspläne fest und enthalten zusätzliche Leitlinien für die Kalibrierung, Überwachung und Meldung von Verstößen. Die Leitlinien zielen darauf ab, den Rahmen für Indikatoren für die Qualität der Sanierung zu stärken und zu einer wirksamen Krisenvorsorge der Institute beizutragen.

WEITERE INFORMATIONEN EBA
 
 

 
 
22.10.2021

ESA schlagen neue Regeln für taxonomiebezogene Produktangaben vor

Die drei Europäischen Aufsichtsbehörden (EBA, EIOPA und ESMA – ESA) haben der Europäischen Kommission (EK) ihren Abschlussbericht mit dem Entwurf technischer Regulierungsstandards (RTS) über die Offenlegung im Rahmen der Sustainable Finance Disclosure Regulation (SFDR) in der durch die Verordnung zur Schaffung eines Rahmens zur Erleichterung nachhaltiger Investitionen (Taxonomieverordnung) geänderten Fassung vorgelegt. Die Angaben beziehen sich auf Finanzprodukte, bei denen nachhaltige Anlagen zu Umweltzielen beitragen.

WEITERE INFORMATIONEN EBA
 
 

 
 
22.10.2021

EBA antwortet auf die Aufforderung der Europäischen Kommission um Beratung zu Finanzierungen in Abwicklung und Insolvenz im Rahmen der Überprüfung des Rahmens für Krisenmanagement und Einlagensicherung

Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) hat heute ihre Empfehlung an die EU-Kommission zur Finanzierung in Abwicklung und Insolvenz im Rahmen der Überprüfung des Rahmens für Krisenmanagement und Einlagensicherung (CMDI) veröffentlicht. Die Antwort der EBA enthält eine quantitative Analyse der Fähigkeit der Banken, im Rahmen des derzeitigen Rahmens und unter verschiedenen Gläubigerhierarchien Zugang zu verfügbaren Finanzierungsquellen zu erhalten, sowie in Bezug auf die Mindestanforderung an Eigenmittel und berücksichtigungsfähige Verbindlichkeiten (MREL).

WEITERE INFORMATIONEN EBA
 
 

 
 
19.10.2021

EBA veröffentlicht endgültigen Entwurf technischer Regulierungsstandards zur Offenlegung der Anlagepolitik durch Wertpapierfirmen

Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) hat heute neue technische Regulierungsstandards (RTS) zur Offenlegung der Anlagepolitik durch Wertpapierfirmen veröffentlicht. Im endgültigen RTS-Entwurf enthält Angaben, die den Interessenträgern helfen sollten, den Einfluss von Wertpapierfirmen auf die Unternehmen, an denen sie Stimmrechte halten, und die Auswirkungen der Politik der Wertpapierfirmen auf Aspekte wie die Governance oder das Management dieser Unternehmen zu verstehen.

WEITERE INFORMATIONEN EBA
 
 

 
 
29.09.2021

Bundesbank veröffentlicht Details zur Datenerhebung über Wohnimmobilienfinanzierungen (WIFSta)

Die Deutsche Bundesbank hat heute weitere Details zur Datenerhebung über Wohnimmobilienfinanzierungen (WIFSta) veröffentlicht. Die Datenerhebung über Wohnimmobilienfinanzierungen sieht grundsätzlich eine vierteljährliche Meldefrequenz vor. Aus Gründen der Proportionalität ist jedoch in Abhängigkeit von der Bedeutung einzelner Darlehensgebergruppen am gesamten Neugeschäftsvolumen sowie in Abhängigkeit von der Anzahl der je Mitteilungspflichtigem jährlich neu vergebenen Wohnimmobiliendarlehen eine reduzierte Meldefrequenz und / oder ein reduzierter Meldeumfang vorgesehen.
Die Meldung ist erstmals für das erste Quartal 2023 zum Meldestichtag 31. März 2023 und spätestens bis zum Geschäftsschluss des 15. Mai 2023 an die Deutsche Bundesbank zu übermitteln.

WEITERE INFORMATIONEN BUNDESBANK
 
 

 
 
24.09.2021

EBA startet EU-weite Transparenzübung für 2021

Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) hat heute ihre regelmäßige EU-weite Transparenzübung gestartet, deren Ergebnisse voraussichtlich Anfang Dezember veröffentlicht werden. Wie in der Vergangenheit basiert die Übung ausschließlich auf aufsichtlichen Meldedaten, wodurch die Belastung für die Banken auf ein Minimum reduziert wird. Transparenzübungen werden jährlich durchgeführt und sind Teil der Bemühungen der EBA, Risiken und Schwachstellen zu überwachen und die Marktdisziplin zu stärken.

WEITERE INFORMATIONEN EBA
 
 

 
 
15.09.2021

EBA veröffentlicht endgültige Leitlinien zur Bewertung von Verstößen gegen die Großkreditgrenzwerte

Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) hat heute ihre endgültigen Leitlinien veröffentlicht, in denen die Kriterien für die Bewertung der Ausnahmefälle, in denen Institute die Großkreditlimits überschreiten, sowie die Zeit und die Maßnahmen für die Rückkehr zur Einhaltung der Limits festgelegt sind. Die Leitlinien zielen darauf ab, die zuständigen Behörden bei der Bewertung der Verstöße gegen die in der Eigenkapitalverordnung festgelegten Großkreditgrenzwerte zu unterstützen und sicherzustellen, dass die Verordnung auf umsichtige und harmonisierte Weise angewandt wird - wobei der Ansatz einfach bleibt -, was letztendlich zu einheitlichen Wettbewerbsbedingungen im gesamten Binnenmarkt führt.

WEITERE INFORMATIONEN EBA
 
 

 
 
15.09.2021

EBA veröffentlicht überarbeitete Leitlinien zu Stresstests von Einlagensicherungssystemen

Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) hat heute ihre überarbeiteten Leitlinien zu den Stresstests veröffentlicht, die von nationalen Einlagensicherungssystemen im Rahmen der Richtlinie über Einlagensicherungssysteme (DGSD) durchgeführt werden. Die überarbeiteten Leitlinien erweitern den Anwendungsbereich der DGS-Stresstests, indem sie im Vergleich zu den früheren Leitlinien mehr Tests vorschreiben und alle den Einlagensicherungslinien übertragenen Rechtsaufgaben abdecken. Die Revisionen zielen darauf ab, das Vertrauen der Einleger in die Fähigkeit ihrer nationalen Einlagensicherungssysteme zu festigen und ihre Gelder im Falle eines Bankenausfalls unverzüglich zurückzuzahlen. Der überarbeitete Rahmen zielt auch darauf ab, eine stärkere Harmonisierung und Vergleichbarkeit der Stresstestergebnisse zu erreichen, was der EBA ermöglichen wird, im Jahr 2025 eine solide Peer-Review der nationalen DGS-Stresstests durchzuführen.

WEITERE INFORMATIONEN EBA
 
 

 
 
19.08.2021

EBA aktualisiert Indikatoren zur Identifizierung global systemrelevanter Institute (G-SRI)

Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) hat heute 12 Indikatoren veröffentlicht und die zugrunde liegenden Daten der 31 größten Institute in der EU aktualisiert. Diese Daten von Ende 2020 dienen als Input für die international vereinbarten Standards, nach denen eine kleinere Untergruppe von Banken nach der endgültigen Entscheidung des Basler Ausschusses für Bankenaufsicht (BCBS) und des Financial Stability Board (FSB) als global systemrelevante Institute (G-SRI) identifiziert wird.

WEITERE INFORMATIONEN EBA
 
 

 
 
03.08.2021

EBA veröffentlicht geänderte technische Standards zur Berichterstattung der Abwicklungsplanung

Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) hat heute Entwürfe technischer Durchführungsstandards (ITS) zur Änderung des ITS zur Bereitstellung von Informationen für die Zwecke von Abwicklungsplänen (Durchführungsverordnung (EU) 2018/1624) veröffentlicht. Die Änderungen sind minimal und zielen darauf ab, die Standards nach den Änderungen der Mindestanforderung an Eigenmittel und insolvenzfähige Verbindlichkeiten (MREL), die in der überarbeiteten BRRD2 eingeführt wurden, wieder an die Bestimmungen der Richtlinie über die Sanierung und Abwicklung von Banken (BRRD) anzupassen und einige festgestellte Hindernisse auf technischer Ebene zu beheben, die die Einhaltung der in dem ITS festgelegten Anforderungen behindern. Die geänderten ITS sollen erstmals mit dem Stichtag 31. Dezember 2021 gelten.

WEITERE INFORMATIONEN EBA
 
 

 
 
27.07.2021

Konsultation zur ersten pfandbriefrechtliche Änderungsverordnung

Der Entwurf der ersten pfandbriefrechtlichen Änderungsverordnung (EpÄVO) von 07/2021 enthält auch eine Pfandbrief-Meldeverordnung (PfandMeldeV), die nach jetzigem Stand sehr umfangreiche Erweiterungen gegenüber den bisherigen Berichtspflichten hat und erstmalig zum 30.06.2022 zu melden ist.

WEITERE INFORMATIONEN BAFIN
 
 

 
 
16.07.2021

EBA konsultiert zur Änderung ihrer technischen Standards für Währungen mit Einschränkungen bei der Verfügbarkeit liquider Mittel

Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) hat heute eine öffentliche Konsultation zu Änderungen ihrer technischen Durchführungsstandards zu Währungen mit Einschränkungen bei der Verfügbarkeit liquider Mittel im Zusammenhang mit der Liquiditätsdeckungsquote (Liquidity Coverage Ratio, LCR) eingeleitet. Mit den vorgeschlagenen Änderungen wird die norwegische Krone (NOK) von der Liste gestrichen, so dass keine Währung als Beschränkung für die Verfügbarkeit liquider Mittel anerkannt wird. Die Konsultation läuft bis zum 16. Oktober 2021.

WEITERE INFORMATIONEN EBA
 
 

 
 
13.07.2021

EBA veröffentlicht endgültige Leitlinien für die Verwendung von Parametern für die Bewertung des Ausfallrisikos im Rahmen des internen Modellansatzes

Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) hat heute ihre endgültigen Leitlinien veröffentlicht, in denen die Anforderungen präzisier werden, die die Parameter zur Bestimmung der Szenarien künftiger Schocks für modellierbare Risikofaktoren erfüllen sollten. Die Leitlinien, die Teil der im Fahrplan für die neuen Markt- und Gegenparteirisikoansätze enthaltenen Ergebnisse sind, gelten ab dem 1. Januar 2022.

WEITERE INFORMATIONEN EBA
 
 

 
 
01.07.2021

EBA-Stellungnahme zur Umsetzung des neuen Aufsichtssystems für Wertpapierfirmen

Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) hat heute eine Stellungnahme zur Erleichterung der Umsetzung der Wertpapierfirmenverordnung (IFR) und der Wertpapierfirmenrichtlinie (IFD) veröffentlicht, die am 26. Juni in Kraft getreten ist. Die IFR/IFD klassifizieren Wertpapierfirmen nach ihrem Geschäftsmodell und ihrer Größe, wobei letztere an verschiedenen Schwellenwerten gemessen wird. Für die überwiegende Mehrheit der Wertpapierfirmen besteht bereits ausreichende Klarheit in Bezug auf das für sie geltende Aufsichtssystem.

WEITERE INFORMATIONEN EBA
 
 

 
 
24.06.2021

EBA startet Konsultation zur Änderung technischer Standards für Kreditrisikoanpassungen

Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) hat heute eine öffentliche Konsultation zu Änderungen ihrer Technische Regulierungsstandards (RTS) zu Kreditrisikoanpassungen im Rahmen der Berechnung des Risikogewichts (RW) von ausgefallenen Risikopositionen nach dem Standardansatz (SA). Die vorgeschlagenen Änderungen folgen dem Aktionsplan der Europäischen Kommission zur Bekämpfung notleidender Kredite nach der COVID-19-Pandemie, in dem auf die Notwendigkeit einer Überarbeitung der Behandlung ausgefallener Risikopositionen im Rahmen des SA hingewiesen wurde. Die Konsultation läuft bis zum 24. September 2021.

WEITERE INFORMATIONEN EBA
 
 

 
 
03.06.2021

EBA veröffentlicht Korrigendum des Taxonomiepakets zum Berichtsrahmen 3.0.1

Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) hat heute eine Übersicht über das technische Paket zum Berichtsrahmen 3.0.1 veröffentlicht. Dies dient hauptsächlich dazu, den Datentyp von zwei Metriken zu korrigieren und die Domäne der Dimension des internen Codes (SIC) der Verbriefung zu ändern. Die betroffenen Module sind COREP OF und COREP LE.

WEITERE INFORMATIONEN EBA
 
 

 
 
03.06.2021

EBA aktualisiert technische Standards im Hinblick auf ihr Benchmarking interner Ansätze bis 2022

Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) hat heute eine Aktualisierung ihrer Technischen Durchführungsstandards (ITS) zum Benchmarking interner Ansätze veröffentlicht. Die aktualisierten ITS enthalten alle Benchmarking-Portfolios und Metriken, die für die Erhebung 2022 verwendet werden. Das Benchmarking ist ein wesentliches Aufsichtsinstrument zur Verbesserung der Qualität interner Modelle, was in einer angespannten wirtschaftlichen Situation besonders wichtig ist.

WEITERE INFORMATIONEN EBA
 
 

 
 
26.05.2021

EBA veröffentlicht endgültige Entwürfe technischer Standards zu Eigenmitteln und anrechenbaren Verbindlichkeiten

Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) hat heute ihren endgültigen Entwurf technischer Regulierungsstandards (RTS) zu Eigenmitteln und anrechenbaren Verbindlichkeiten veröffentlicht. Seit ihrem Inkrafttreten haben die RTS über Eigenmittel die regulatorische Harmonisierung der Aufsichtsvorschriften erheblich verbessert und zur Stärkung der Qualität des regulatorischen Kapitals beigetragen.

WEITERE INFORMATIONEN EBA